Halbe Welt

Science Fiction | 1993

Halbe Welt, 6 Uhr morgens: Sirenen heulen. Die Straßen leeren sich. Fenster werden verdunkelt. Menschen flüchten unter die Erde.- Die Sirenen verstummen. Stille. Über der leblosen Stadt taucht die Sonne auf und wirft ihr tödliches Licht auf die Halbe Welt. 12 Stunden später: Sonnenuntergang, Entwarnungssirenen, das Leben beginnt- Gute Nacht. Der Film zeigt verschiedene Überlebenstechniken in einer künstlichen Welt- Action, Liebe, Sex und Gewalt. In den Metropolen der Halben Welt wuchert eine Kultur aus verschiedenen Sprachen und Lebensformen. Katz (Dani Levy) ein Dealer, streunt herum und verkauft alte Ansichtskarten einer längst verotteten Natur. Herzog (Rainer Egger) steht jeden morgen mit der Stoppuhr auf dem Dach seines Hauses und versucht den Sonnenaufgang zu ertragen. Die "Weißen" besitzen das Monopol auf die Vergangenheit und produzieren mittels alter Naturaufnahmen elektronische Illusionen für eine unsichtbare Elite. Die "Schwarzen" bemächtigen sich dieser Illusionsmaschinen und manipulieren sie. In Sunnys Tagesbar trifft sich die halbe Welt.

Regie:
Florian Flicker
Drehbuch: Florian Flicker
Kamera: Jerzy Palacz
Ton
Bernhard Weirather
Schnitt: Bernhard Weirather
Musik: Lonesome Andi Haller Band
Ausstattung: Renate Martin
Andreas Donhauser
Kostüm: Anette Schröder
Maske: Elisabeth Preindl
Produzent: Helmut Grasser
Produktion: Allegro Film
Darsteller: Rainer Egger
Dani Levy
Maria Schrader
Mercedes Echerer
Goran Rebic u.a.
Technische Daten: 83 min. / Farbe / Deutsch / S-16mm / 35mm, 1:1,66 /
Festivals: Viennale 1993
International Hofer Filmtage 1993
Alpe Adria Film Festival Triest 1994
Valencia Cinema Jove 1994
Mostra Internacional de Cinema/ Sao Paulo 1994
London Film Festival 1994
Festival Internacional de Cinema do Porto (Fantasporto) 1995
The Washington D.C. Int'll Film Festival 1995 u.a.
Awards: 1994: Gerardmer/ Fantastica "Bester Erstlingsfilm" (Jury: Terry Gilliam, Walter Hill, Dario Argento, Jerry Schatzberg)
Valenciennes "Prix du Coeur"
Schwerin 2. Preis
Förderer: Österreichisches Filminstitut
Bundesministerium für Unterricht und Kunst
Magistrat der stadt Wien - MA7
ORF Film/Fernseh-Abkommen
Filmbüro Hamburg
Kulturbehörde Hamburg
Verleih Österreich: Filmladen Filmverleih
Mariahilfer Straße 58/7
1070 Wien
Tel: +43 1 523 43 62-0
Fax: +43 1 526 47 49
www.filmladen.at
© Allegro Film
© Allegro Film
© Allegro Film
© Allegro Film
© Allegro Film
© Allegro Film
© Allegro Film

 

Zurück
Newsletter


Verifizierung
Captcha Image
Abschicken
Main

Extras

| © Allegro Film. All Rights Reserved.