Drehstart für den Südtiroler Landkrimi „Endabrechnung“ - Robert Palfrader „ermittelt“ in Meran

Umut Dag inszeniert den zehnten Film der ORF-Erfolgsreihe

Die titelgebende „Endabrechnung“ erwartet ab Dienstag, dem 2. August 2016, niemand Geringeren als Publikumsliebling ROBERT PALFRADER. Nach einem traumatischen Erlebnis zieht sich dieser aus der Polizeiarbeit zurück – bis in Meran ein Mord passiert und der Commissario doch wieder von seiner Vergangenheit eingeholt wird. Als Staatsanwalt und Palfraders Gegenspieler steht TOBIAS MORETTI vor der Kamera, HARALD WINDISCH als Palfraders guter Freund, und KRISTINA SPRENGER als Leiterin des Kommissariats in Meran. In weiteren Rollen spielen u. a. Thomas Rizzoli, Lukas Lobis, Claudia Kottal und Peter Schorn.

Regie führt UMUT DAG, der sich durch „Risse im Beton“ und „Kuma“ bereits international einen Namen gemacht hat und durch „CopStories“ und „Tatort“ auch krimierfahren ist. Für das Drehbuch zeichnet PETER PROBST verantwortlich. Die Dreharbeiten in Südtirol (Meran und Umgebung) dauern voraussichtlich bis Ende August. Zu sehen ist der Südtiroler Landkrimi „Endabrechnung“ voraussichtlich zum Jahreswechsel 2016/2017 in ORF eins.

Mehr zum Inhalt:

Commissario Höllbacher (Robert Palfrader) hat einen Fehler gemacht, den er nicht vergessen kann. Aber er will zumindest versuchen, alles hinter sich zu lassen, den Fall und den eitlen Staatsanwalt Nicoletti (Tobias Moretti), der den Commissario in dieser Angelegenheit ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt hat. Höllbacher zieht sich auf einen ruhigen Posten in seiner Heimatstadt Meran zurück, wohnt in der alten Schneiderwerkstatt seiner verstorbenen Mutter. Verginer (Harald Windisch), ein alter Freund, kümmert sich um ihn. Sie reden, sie trinken, und manchmal lachen sie auch. In der Arbeit ist Höllbacher als Burn-out-Fall abgeschrieben. Dann wird mitten in Meran ein Liebespaar erschossen. Sie war die prominente Vorstandsvorsitzende einer österreichischen Bank. Ein terroristischer Hintergrund wird vermutet. Kommissariatsleiterin Thaler (Kristina Sprenger) ruft den früher so erfolgreichen Commissario Höllbacher zu Hilfe, aber der will nichts von den Ermittlungen wissen – bis sich Nicoletti in den Fall einmischt. Dann hat er keine andere Wahl, soviel weiß er.

„Endabrechnung“ ist eine Koproduktion von Allegro Film und ORF, gefördert von Fernsehfonds Austria und IDM. >>>

Newsletter


Verifizierung
Captcha Image
Abschicken
Main

Extras

| © Allegro Film. All Rights Reserved.